Wettervorhersage für Juist

Heute, Thursday, August 13, 2020
Stand 18:30 Uhr

Lufttemperatur 24.9
Niederschlagsmenge 0ℓ/㎡
Windgeschwindigkeit 27㎞/h
Luftdruck 1,012.4
Luftfeuchte 65%
Windrichtung NO
Windspitze 36㎞/h
Donnerstag, 13.08.2020, 18:30 Uhr
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Messort: Norderney

Wetter- und Warnlage für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 13.08.20, 14:30 Uhr

Von ↗ Südwesten zunehmend gewittrig mit Unwetterpotential, dazu heute Nachmittag nochmal starke Wärmebelastung und hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr.

Wetter- und Warnlage

Niedersachsen und Bremen liegen am Rande tiefen Luftdrucks über Frankreich und Benelux. Dabei strömt von ↗ Südwesten eine zunehmend schwüle Luftmasse heran. Dabei gehen ab Freitag die Temperaturen etwas zurück. GEWITTER (UNWETTER): Ab dem späten Nachmittag im südwestlichen Niedersachsen zwischen Grafschaft Bentheim und Harz einzelne Gewitter, in der Nacht zum Freitag mit hoher Wahrscheinlichkeit verstärkend und bis zur Nordsee und Elbe ausgreifend, Freitag anhaltend. Dabei vor allem Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, teils unwetterartig bis 50 l/qm, lokal extremer Starkregen bis 100 l/qm möglich. Zusätzlich vereinzelt schwere SturmBÖEN 🌪️ bis 100 ㎞/h (Bft 10) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm. HITZE: Abgesehen von höheren Mittelgebirgslagen heute Nachmittag noch starke Wärmebelastung, Freitag Entspannung. Hinweis: Mit Ausnahme der südöstlichen Landesteile verbreitet hohe, zwischen Lüneburger Heide und Wendland sehr hohe Waldbrandgefahr, Freitag Entspannung der Gefahrensituation.

Detaillierter Wetterablauf

Heute Nachmittag in Südniedersachsen zunehmende Quellbewölkung und vor allem zum Abend einzelne Schauer 🌧️ und Gewitter, teils mit Starkregen. Sonst heiter und trocken. Maximal 28 bis 33  🌡️, die höheren Werte im Nord- und Westteil. An der See teils mäßiger ↙ Nordostwind, sonst schwachwindig. In der Nacht zum Freitag vor allem im ↙ Nordostteil noch längere Zeit gering bewölkt 🌤️ und trocken, sonst zunehmend stark bewölkt und nordwärts ausgreifende, teils unwetterartige Gewitter ⛈️. Milden Tiefstwerte von 17 bis 21  🌡️. Meist nur schwachwindig.

Am Freitag im ↙ Nordostteil wechselnd wolkig und einzelne, sonst stark bewölkt und häufige Schauer 🌧️ und Gewitter, gebietsweise Unwettergefahr, vor allem durch Starkregen. Schwül-warm mit 25  🌡️ an der See und 26 bis 28  🌡️ im Binnenland. Abgesehen von einzelnen SturmBÖEN 🌪️ in Gewitternähe nur schwachwindig. In der Nacht zum Sonnabend stark bewölkt und sich langsam wieder in den West- und Südteil zurückziehende Schauer 🌧️ und Gewitter, im ↙ Nordostteil später nur gering bewölkt 🌤️. In der Früh um 18  🌡️. Schwachwindig.

Am Sonnabend in der ↗ Südwesthälfte stark bewölkt mit Schauern 🌧️ und Gewittern, sonst heiter bis wolkig und nur ganz vereinzelt Gewitter ⛈️. Tageshöchstwerte zwischen 27 und 29  🌡️. Schwacher, an der See auch mäßiger ↙ Nordostwind. In der Nacht zum Sonntag auch in der ↗ Südwesthälfte weiter abklingende Schauer 🌧️, nach Norden hin zunehmend klar. Stellenweise Frühnebel. Tiefstwerte um 16  🌡️. Schwacher ← Ostwind.

Am Sonntag bei wechselnder Bewölkung Schauer 🌧️ und kurze Gewitter ⛈️. Tageshöchstwerte bis 27  🌡️ im Elbe-Weser Dreieck und 29  🌡️ im südlichen Emsland. Schwacher bis mäßiger Süd- bis ↖ Südostwind. In der Nacht zum Montag nachlassende Schaueraktivität 🌧️ und örtlich Frühnebel. Tiefstwerte um 17  🌡️. Schwachwindig.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / Christian Paulmann
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, eigene Elemente ergänzt.